19. Mai 2019

Über 60 Interessenten haben am Sonntag dem 19. Mai zu uns nach Edling gefunden. Wo wir im und ums SchulgebĂ€ude zahlreiche faszinierende Stationen aufgebaut haben.

Nachdem sich unser PĂ€dagogenteam vorgestellt hat, haben sich die Kinder an diversesten Stationen ausgetobt, wĂ€hrend die Erwachsenen die Möglichkeit hatten Fragen an Maria und Albin RamĆĄak zu stellen (Obfrau und Obmann Stellvertreter des TrĂ€gervereins “INAMEA – Bildung mit Herz und Hirn”).

Alle Stationen im Überblick:

  • Vulkanausbruch: Mehr ĂŒber Erdbeben und Vulkane mit einem selbst gebastelten Vulkan, der am Sonntag unzĂ€hlige Male ausgebrochen ist. Eines der vielen tollen Projekte im Bereich Geographie.
  • Wurmkompost: Warum WĂŒrmer wichtig sind und wie sie unseren Garten bereichern. Unser Permakulturexperte hat Kompost zum Angreifen mitgebracht, samt alle den Tierchen, die darin ihre Wunder wirken.
  • Buchstaben begreifen: Mit bunten Elementen und verschiedensten Werkzeugen wurde die Form der Buchstaben erkundet. Unsere SozialpĂ€dagogin hat sich ĂŒber die Beliebtheit ihrer Station natĂŒrlich sehr gefreut.
  • Kunstwerkstatt: Mit Plastelin oder vielleicht besser bekannt als Knetmasse, haben die Kinder sich ausgetobt und unseren KĂŒnstler im Team kennen gelernt.
  • Photosynthese mit Smarties: “Wer einmal mit mir die Photosynthese lernt, wird sie nie wieder vergessen”, sagt unsere Gast-PĂ€dagogin aus dem Lungau. Die Wege und Funktionen der MolekĂŒle mit in diesem hochkomplexen Vorgang wurden von ihr kinderleicht dargestellt.
  • WiesenkrĂ€uter aufs Brot und zum Spaß: Hier durften die Kinder KrĂ€uter kennen lernen und damit einen leckeren Aufstrich zaubern. Außerdem wurde mit den KrĂ€utern gemalt und gegen Ende sogar Seife gekocht.
  • Bastelstation: Wer glaubt, neben all den außergewöhnlichen Aktionen wĂ€ren Papier und Filzstift langweilig, der irrt sich gewaltig! Denn bei der Bastelstation haben pausenlos Kinder gemalt, ausgeschnitten und geklebt.
  • Fußball: Vor allem auf die grĂ¶ĂŸeren Jungs hat die magische Anziehung des Fußballs gewirkt. Unser Fußballfeld wurde trotz Nieselregen zur gut besuchten Spielwiese.
  • Selbstverteidigung: Wer sich körperlich austoben wollte, dabei jedoch etwas wasserscheu war, hat sich im Turnsaal eingefunden, um ein paar ganz konkrete Techniken und Grundprinzipien der Selbstverteidigung zu lernen.
  • Mathematik, Geometrie und Herzensbildung: Ausgepowert und voll aufnahmefĂ€hig sind die grĂ¶ĂŸeren Kinder bei dieser Station angekommen, um mit nachhaltigen Montessori-Materialien Neues zu erfahren. Erweitert durch ein GesprĂ€ch und eine EntspannungsĂŒbung zum Thema "Das bringt mein Herz vor Freude zum HĂŒpfen".

Das begeisterte Feedback unserer Besucher hat uns alle motiviert. Es wird demnĂ€chst also der Termin fĂŒr den zweiten Aktionstag veröffentlicht, damit noch mehr Kindern und Eltern erleben können wie viel Spaß Lernen im Wahlnuss-Bildungsprojekt macht.

Hier gibts ein kurzes Video dazu: https://www.youtube.com/watch?v=OrZNB2VnPGQ