Viel Bewegung, gemeinsames Wirtschaften, Lernen im Freien, fächerübergreifende Praxis
Vertiefende Workshops statt kurzer Einheiten
Interaktive Dialoge statt Frontalunterricht
Pädagogen als vertraute, unterstützende Beobachter
Reflexion statt Benotung
Volle Integration auch von Kindern mit besonderen Bedürfnissen

Unser Bildungskonzept ist stärkenorientiert und wird somit altersunabhängig auf den aktuellen Wissensstand der Kinder abgestimmt.
Anstelle von Noten und Prüfungen gibt es ein fein getakteten Beobachtungssystem. Die bunte Mischung aus motivierten Pädagogen und erfahrenen, praxisorientierten Herzensmenschen sorgt mitunter dafür, dass wir uns ganz besonders auf den Schulstart im Herbst 2019 freuen.

Anmeldeformular Schule

Schulgebäude

Adresse: Edling 42, 9125 Kühnsdorf
Wir sind dabei das Schulgebäude in Edling zu übernehmen, das bis Ende dieses Schuljahres noch als Volksschule geführt wird. Es ist für unsere Anforderungen ideal und auch die Lage sagt uns zu.
Einige Daten zum Schulgebäude:

  • ca. 7.500 m² Grundstücksgröße für Bewegungsfläche und zur Bewirtschaftung als Permakulturgarten zu Bildungs- und Versorgungszwecken
  • 4 große ehemalige Schulklassen
  • 2 kleinere ehemalige Schulklassen
  • 2 große Aulen
  • 1 Pädagogenraum
  • 1 Küche
  • 2 Lagerräume
  • 1 Werkraum
  • 1 Turnsaal & Veranstaltungsraum
  • 2 Umkleiden
  • 1 Duschraum

Schulgeld

Das können wir noch schwer konkret beantworten. Wir möchten uns bei ca. 300 bis 350 Euro einpendeln. Es kommt auf folgende Faktoren an:

  • Die Anzahl der Schüler
  • Die Anzahl der Fördermitglieder (Sponsoren, Firmen)
  • Die Höhe der öffentliche Fördergelder
  • Die Höhe der Schulausgaben (Gebäude, Honorare, Lehrmittel usw.)

Elternmitarbeit

Damit der Schulalltag in der Wahlnuss-Schule reibungslos funktioniert, Projekte von den SchülerInnen umgesetzt und Haus und Garten in vollen Zügen genutzt werden können, braucht es viele helfende Hände.
So werden auch die Erwachsenen in der Wahlnuss-Schule gefordert und helfen durch Elternarbeit die Lernumgebung ihrer Kinder aktiv mitzugestalten.

Folgende Aufgabenbereiche sind für die Elternarbeit angedacht:

  • Instandhaltung von Haus und Garten
  • Herstellung und Wartung der Materialien
  • LehrerInnenvertretung, Ausflugsbegleitung, Fahrdienste bei Ausflügen
  • Einkäufe für Werkraum, Küche und Jause
  • Reinigung der verschiedenen Bereiche im Haus
  • Öffentlichkeitsarbeit und Sponsoring
  • Organisation und Mithilfe bei Festen und Veranstaltungen

Die gemeinsame Arbeit in der Schule soll natürlich auch Spaß machen und Raum für Gespräche und Erfahrungsaustausch zwischen den Eltern bieten. Jeder darf seine individuellen Fähigkeiten zum Einsatz bringen und vielleicht auch selber noch Neues entdecken und lernen. Das Ausmaß der zeitlichen Investition wird natürlich individuell sein, je nachdem, wieviel Zeit aufgebracht werden kann.

Aufnahmeprozess

  • Kontaktaufnahme der Eltern mit der Schulleitung
  • Gespräch mit dem Pädagogenteam
  • Schnuppertag oder -woche (bei späteren bestehendem Schulbetrieb) mit Hospitation der Eltern
  • Feedback-Gespräch
  • Einsteigerworkshop – Teilnahme der Eltern
  • Aufnahme mit 8-wöchigem Probevertrag
  • Wenn nach 8 Wochen Eltern, Kind und Pädagogen zufrieden sind, kann es den Besuch der Wahlnuss-Schule fortführen.

Sollte einer der Parteien unzufrieden mit dieser Kooperation sein, wird mit Ende der 8 Wochen jegliche Zahlungspflicht der Eltern aufgehoben und das Kind darf in die für seinen Wohnort zuständige Schule wechseln.

Pädagogen

Prof. Ivana Matoševič
Prof. Ivana Matoševič

Prof. Ivana Matoševič

Leiterin des Bildungsprojektes • Kleinkinderzieherin in der Spielgruppe • Native-Speakerin Slowenisch • Professorin für Deutsch und Deutsch als Fremdsprache • Deutsche Literatur • Kunst und Musik

Ich bin stolz darauf, in der Wahlnuss-Schule die Möglichkeit bekommen zu haben, zusammen mit Kindern durch alternative Methoden das Wissen zu erobern und ihnen anzubieten, die (Fremd-)Sprache intuitiv zu erlernen. Ich finde es großartig, dass Kinder und Pädagogen wie ein Team das gemeinsame Ziel verfolgen dürfen: die Freude am Lernen. In unserer Spielgruppe werden sich Kleinkinder geborgen wie zu Hause fühlen, wo ihre Neugierde keine Grenzen kennt.

Lieblingszitat:
Jeder Mensch hat seine eigene Sprache. Sprache ist Ausdruck des Geistes. (Novalis)

Ausbildung / Erfahrung:
Professorin der deutschen Sprache mit Erfahrung als Lehrerin im Volksschul- und Mittelschulbereich (Gymnasium) und als Sprachtrainerin für Deutsch als Fremd-/Zweitsprache; Kleinkinderzieherin mit Erfahrung als Kindergartenhelferin im mehrsprachigen Kindergarten;

Wirkungsbereich im Wahlnussprojekt:
3-15-jährige Kinder

Eigene Kinder:
1 + 3 Jahre alt

Sarah Blaschitz, BEd
Sarah Blaschitz, BEd

Sarah Blaschitz, BEd

Lehrerin der Sekundarstufe - Englisch • Geographie & Wirtschaftskunde • Naturwissenschaften • Mathematik

Die Karikatur von Hans Traxler über die Chancengleichheit spiegelt sich auch in der Schule wieder. Einer unterschiedlichen Gruppe von Tieren wird dieselbe Aufgabe gestellt, nämlich auf einen Baum zu klettern. Jeder muss das gleiche Ziel erreichen, doch die unterschiedlichen Fähigkeiten der einzelnen Tiere werden nicht berücksichtigt. So ist es für manche der Tiere unmöglich jemals diese Aufgabe zu lösen.

Aus diesem Grund ist es für mich besonders wichtig, auf jeden Schüler und jede Schülerin einzeln einzugehen. Stärken und Schwächen zu erkennen und sie in diesen zu fordern bzw. zu fördern.
Schüler und Schülerinnen können unter unterschiedlichst mitgebrachten Verhaltensweisen, Fertigkeiten und Fähigkeiten, mit zahlreichen Lösungswegen, in ihrem eigenen Tempo und mit viel Verständnis und liebevoller Begleitung an ihr Ziel kommen und die Schulzeit mit hohem Wissenserwerb und Freude erleben.

Lieblingszitat:
You can not teach a person anything, you can only help him to discover it in oneself.
(Galileo Galilei)


Ausbildung / Erfahrung:
Pädagogin der Sekundarstufe für Englisch und Geographie & Wirtschaftskunde, jahrelange Erfahrung als Nachhilfelehrerin, Arbeit mit Kindern in Sommerakademien

Wirkungsbereich im Wahlnussprojekt:
6-15-jährige Kinder, Schwerpunkt Sekundarstufe

Eigene Kinder:
2 + 3 Jahre alt

Mario Molina-Kescher, Doktor der Naturwissenschaften (PhD)
Mario Molina-Kescher, Doktor der Naturwissenschaften (PhD)

Mario Molina-Kescher, Doktor der Naturwissenschaften (PhD)

Naturwissenschaften (Geologie, Chemie, Biologie und deren Zusammenhänge) • Permakultur • Garten • Wald • Spanisch

Gebürtiger Spanier mit kärntnerischen Wurzeln, verheiratet und Vater eines kleines Sohnes. Ich bin am Land aufgewachsen und ständig mit unterschiedlichen Kulturkreisen in Kontakt gewesen. In den letzten 15 Jahren habe ich u. a. in Spanien, Mexiko und Deutschland gelebt. Dort habe ich Naturwissenschaften studiert mit Schwerpunkt auf Klima, diesbezüglich war ich danach tätig in der Forschung und Publikation. Seit 3 Jahren leben wir im schönen Kärnten, wo wir Permakultur Methoden untersuchen, um dem Klimawandel entgegenzuwirken (mehr dazu unter koflerkali.wordpress.com). Zurzeit unterrichte ich auch an der Alpen-Adria Universität, Klagenfurt.
Ich beabsichtige, meine Kenntnisse in den Naturwissenschaften an jüngere Generationen weiterzugeben, um zu einer nachhaltigen Existenz des Menschen auf diesem Planeten beizutragen.

Lieblingszitat:
Alles, was gegen die Natur ist, hat auf die Dauer keinen Bestand. (Charles Darwin)

Ausbildung / Erfahrung:
Selbständiger Wissenschaftler, Klimaforscher und Gründer des Permakultur Projektes KOFLER KARLI

Wirkungsbereich im Wahlnussprojekt:
6-15-jährige Kinder

Eigene Kinder:
2 Jahre alt

Victoria Mohr
Victoria Mohr

Victoria Mohr

Englisch-Native-Speakerin • kreative Tätigkeiten

Ursprünglich aus England, bin ich vor 5 Jahren nach Kärnten gezogen, um mit meinem Mann eine Nussplantage und -verarbeitungsanlage hochzuziehen.
Ich habe in Cambridge eine Ausbildung mit Fokus auf Sprachen und Wirtschaft genossen und bin ausgebildete CELTA Trainerin mit Erfahrung im Kindergarten, als Nachhilfelehrerin, Übersetzerin und in der United Nations. Eine Oper habe ich auch geschrieben. Meine Lieblingsbeschäftigungen sind derzeit Cremes, Deos, Seifen, Salben usw. herzustellen, am Bauernhof und im Garten zu arbeiten, Kochen, Singen, Yoga und Zeit mit meiner lieben Familie zu verbringen.
Es gilt mittlerweile als erwiesen, dass die Amygdala von Kindern, die unter zu hohem Druck stehen, das Stresshormon Kortisol in den Körper abgibt. Dies bewirkt, dass das Frontalhirn aussetzt und Lernerfahrungen schwerer fallen. Es bleiben Lernerfolge aus, und die Kinder werden frustriert und unrund. Daher ist es so wichtig, eine Atmosphäre rund um die Kinder zu schaffen, wo sie in Ruhe, mit Bewegung und dem Einsatz aller Sinne das Erlebte integrieren können. Mein Ziel ist es, den Kindern dazu zu verhelfen und im Einklang mit sich selbst, einander und der Natur weiter zu wachsen und Englisch bei den Projekten auf natürliche Weise einfließen zu lassen.

Lieblingszitat:
Eine neue Art von Denken ist notwendig, wenn die Menschheit weiterleben will. (Albert Einstein)

Wirkungsbereich im Wahlnussprojekt:
3-15-jährige Kinder

Eigene Kinder:
11 + 12 + 25 + 29 Jahre alt

Andrea Schallengruber, BSc
Andrea Schallengruber, BSc

Andrea Schallengruber, BSc

Spielgruppe • Nachmittagsbetreuung • Kräuter • Natur • Intuition

Mein Anliegen ist es Kindern den Kontakt zur Natur wieder zu ermöglichen. Dies schließt den Kontakt zur eigenen Natur mit ein. Ich möchte also die in ihnen liegenden Potentiale der Kinder erspüren und einen Raum schaffen in dem es möglich ist, diese auszubilden. Das freie Spiel finde ich sehr wichtig, da sich dadurch Selbständigkeit, soziale Interaktion, Phantasie und offenes Denken das für Problemlösungen wichtig ist entfalten können.
Zudem gebe ich gerne mein Wissen und meine Begeisterung über die Heilpflanzen an alle Altersstufen weiter.

Lieblingszitat:
Die Alten wussten, dass das Herz eines Menschen, der sich von der Natur entfremdet, hart wird. Sie wussten, dass mangelnde Ehrfurcht, Wertschätzung von allem Lebendigem und allem, was da wächst, bald auch die Ehrfurcht und Wertschätzung vor den Menschen absterben lässt. Deshalb war der Einfluss der Natur, der die jungen Menschen feinfühlig machte, ein wichtiger Bestandteil ihrer Erziehung. (Luther Standing Bear, Lakota, 1868 – 1939)

Ausbildung / Erfahrung:
Psychologie (BSc) – Bachelorarbeit über Naturerfahrungen im Kindergartenalter, Heilpflanzenausbildung bei Susanne Fischer-Rizzi, Begleiterin für natürliches Lernen, Tätigkeiten im sozialen Bereich sowie einer alternativen Schule

Wirkungsbereich im Wahlnussprojekt:
3-15-jährige Kinder

Eigene Kinder:
16 + 19 Jahre alt

Ida Maria Pekec, BEd
Ida Maria Pekec, BEd

Ida Maria Pekec, BEd

Kosmische Erziehung (Wissen um Gesellschaft & Natur) • Deutsch • Mathematik • Musik • Arbeitslehre (technisches & textiles Werken, Kochen...) • Herzensbildung • Soziales Lernen • Bewegung & Sport

"Der eigentliche Schatz, den wir fördern müssten, ist die Begeisterung am eigenen Entdecken und Gestalten, das Tüftlertum, die Leidenschaft, sich mit etwas Bestimmtem zu beschäftigen." (Gerald Hüther)

Kinder benötigen für ihre Entwicklung keinen Lehrmeister, sie benötigen einen Begleiter, der ihnen wohlwollend und wertschätzend begegnet. Jemanden, der ihre Interessen aufgreift und diese ins tägliche Entdecken und Lernen miteinfließen lässt.

Ein facettenreiches, individuelles und flexibles Angebot ist hierfür ein wertvoller Nährboden.

Kindern die Zeit zu geben, die sie für die Entfaltung ihres Potentials benötigen, ein differenziertes Lernangebot und konstruktives Feedback sind nur einige Punkte, welche die Wahlnuss-Schule für mich zu einem ganz besonderen Ort des „Wachsens“ machen.

Als Pädagogin, Mutter und Befürworterin alternativer und innovativer Projekte freue ich mich, Teil dieses Herzensprojekts zu sein.

Lieblingszitat:
Wohin du auch gehst, geh mit deinem Herzen. (Konfuzius)

Ausbildung / Erfahrung:
Volksschullehrerin BEd & Dipl. Sozialpädagogin, 10-jährige Berufserfahrung im sonderpädagogischen Bereich (Betreuung von Kindern und Jugendlichen mit körperlichen und geistigen Mehrfachbeeinträchtigungen), Grundkenntnisse der österreichischen Gebärdensprache (WITAF Wien), Montessoripädagogik – in Ausbildung (ab Herbst 2019)

Wirkungsbereich im Wahlnussprojekt:
3-9-jährige Kinder, Kinder mit besonderen Bedürfnissen

Eigene Kinder:
2 + 3 Jahre alt

Mag. Art. Martin Mohr
Mag. Art. Martin Mohr

Mag. Art. Martin Mohr

Theater-Workshops im ganzheitlichen Sinne

Ich bin ausgebildeter Bühnenbildner und habe Bühnen für mehrere Opern und Theaterstücke entworfen und gebaut; unter anderem für die St. Margaretener Festspiele, die Wiener Sängerknaben, das Raimundtheater, das Ronacher, den Musikverein, das Studio Moliere und die Wiener Staatsoper. Derzeit arbeite ich als Trainer und Personal Coach in der Wirtschaft, bin dabei einen alten Bauernhof zu renovieren und eine Walnussverarbeitungsanlage in Betrieb zu nehmen. Ich habe als Unternehmer in der Nachhaltigkeitsindustrie ein neuartiges Algenzuchtverfahren entwickelt und bin Mitgründer der Wirth Musik Akademie. Meiner Meinung nach soll jedes Kind die Grundlagen einer Thematik ergreifen können, um sie richtig verstehen, genießen und erforschen zu können. Ich freue mich darauf, bei allerlei kreativen Projekte mit den Kindern mitzuwirken.

Lieblingszitat:
Keine Wirkung in der Natur ist ohne Vernunftgrund. (Leonardo da Vinci)

Wirkungsbereich im Wahlnussprojekt:
3-15-jährige Kinder

Eigene Kinder:
11 + 12 + 25 + 29 Jahre alt

Walter Musch
Walter Musch

Walter Musch

Selbstverteidigung • Yoga • Qi Gong • Taekwondo

Ausbildung / Erfahrung:
Dipl. Taekwondo Trainer, Dipl. Wirbelsäulen Trainer, Dipl. Yoga for activ Trainer, Dipl. Shaolin Qi Gong Trainer, Pilates Professional Trainer, Staatlich geprüfter Kinder "Fit-Lehrwart" (Sportinstruktor)

Wirkungsbereich im Wahlnussprojekt:
3-15-jährige Kinder

Nadja Trauner
Nadja Trauner

Nadja Trauner

Deutsch • Englisch • Italienisch • Kosmische Erziehung (Wissen um Gesellschaft & Natur) • Mathematik • Musik • Handarbeit • Bewegung & Sport

„Ich unterrichte meine Schüler nie, ich versuche nur, Bedingungen zu schaffen, unter denen sie lernen können.“ (Albert Einstein)
Die harmonische Entfaltung von Kindern ist ein natürlicher, sehr individueller und darum auch langsamer Prozess. Mein Aufgabe als Pädagogin sehe ich darin, die richtigen Bedingungen für das Lernen zu schaffen, aber nicht, den Prozess an sich zu beschleunigen. So lernen Kinder, auf ihren eigenen Füßen zu stehen und nicht ihr Leben lang von äußerer Führung abhängig zu sein. Denn Gras wächst auch nicht schneller, wenn man daran zieht.
Kinder sollen in der Lage sein, sich die Welt durch eigenes Handeln, durch Ausprobieren, Experimentieren und Spielen selbst zu entdecken. Sie sollen nicht nur sehen und hören, sondern fühlen, betasten, schmecken, riechen, mit ihren Händen und ihrem Körper erfassen und somit ganzheitlich lernen können.

Lieblingszitat:
Wenn ich nur darf, wenn ich soll, aber nie kann, wenn ich will,
dann mag ich auch nicht, wenn ich muss.
Wenn ich aber darf, wenn ich will, dann mag ich auch, wenn ich soll,
und dann kann ich auch wenn ich muss.
Denn schließlich: Die können sollen, müssen wollen dürfen. (Johannes Conrad)


Ausbildung / Erfahrung:
Volksschullehrerin, derzeit im Aufbaustudium zum Master, 4-jährige Berufserfahrung, Übungsleiterin Fechten

Eigene Kinder:
4 Jahre alt

Anton Lah
Anton Lah

Anton Lah

Sport • Teambuilding • Schilehrer

Wirkungsbereich im Wahlnussprojekt:
6-15-jährige Kinder

Eigene Kinder:
1 + 3 Jahre alt

Pädagogische Grundlagen

Das Organisationsstatut der Wahlnuss-Schule basiert auf dem Glocksee-Lehrplan, kombiniert mit dem Differenzlehrplan. Grundlegend orientieren wir uns dabei an den Ansätzen von Montessori, Wild und Freinet.